KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Mehr Geld für unabhängige wissenschaftliche Politikberatung - der Haushalt des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag wird aufgestockt - Campusreport am 10.01.2017

Fuchs, Stefan; Grunwald, Armin [Interviewter]

Abstract:
Können Roboter in Zukunft einen Teil der Pflege älterer Menschen übernehmen? Wie wirkt sich eine verstärkte Videoüberwachung auf die Privatsphäre aus? Wie gefährlich sind Arzneimittelrückstände im Trinkwasser? - An Themen fehlt es dem Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag wahrlich nicht. Seit 1990 berät die vom Karlsruher Institut für Technologie betriebene Einrichtung die Abgeordneten in der Hauptstadt. Für 2017 hat das Parlament die dafür zur Verfügung stehenden Gelder deutlich erhöht.



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 12.01.2017
Erstellungsdatum 10.01.2017
DOI 10.5445/DIVA/2017-6
Identifikator KITopen-ID: 1000114420
Serie Campus-Report
Lizenz CC BY 3.0 DE
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page