KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Herzschlag in mathematische Gleichungen verwandeln - Computersimulationen erlauben den Einstieg in die personalisierte Medizin - Campusreport am 24.04.2017

Fuchs, Stefan; Lenis, Gustavo [Interviewter]

Abstract:
Aus dem Automobilbau sind Computersimulationen nicht mehr wegzudenken. Sie ersetzen dort zuverlässig viele der teuren Crashtests. Inzwischen hat die Simulation auf dem Computer aber auch in der Medizin Einzug gehalten. Am Karlsruher Institut für Technologie wird beispielsweise intensiv an einem naturge-treuen Computer-Modell des menschlichen Herzens gearbeitet. Wenn es gelingt, lassen sich nicht nur chirurgische Eingriffe viel genauer planen. Auch der Einsatz von Medikamenten lässt sich optimal auf den einzelnen Patienten abstimmen.



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Biomedizinische Technik (IBT)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 25.04.2017
Erstellungsdatum 25.04.2017
DOI 10.5445/DIVA/2017-162
Identifikator KITopen-ID: 1000114566
Serie Campus-Report
Lizenz CC BY 3.0 DE
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page