KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Eine einzelne Wasserprobe reicht nicht - Messkonzept erleichtert die Überwachung von Stauseen - Campusreport am 05.09.2017

Fuchs, Stefan; Hilgert, Stephan [Interviewter]

Abstract:
Stauseen werden nicht nur zur Erzeugung von elektrischem Strom genutzt. Auch als Trinkwasserspeicher sind sie rund um den Globus unverzichtbar. Aber die Wasserqualität wird nicht selten durch die Düngung in der Landwirtschaft oder durch den Eintrag nicht ausreichend geklärter Abwässer aus umliegenden Städten gefährdet. Ein gemeinsames deutsch-brasilianische For-schungsprojekt entwickelt jetzt ein Konzept zur langfristigen Überwachung der Wasserqualität in Stauseen



Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 22.08.2017
Erstellungsdatum 05.09.2017
DOI 10.5445/DIVA/2017-495
Identifikator KITopen-ID: 1000114891
Serie Campus-Report
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page