KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Roboter im Katastropheneinsatz - In Karlsruhe nimmt das Kompetenzzentrum ROBDEKON seine Arbeit auf - Campusreport am 16.10.2018

Fuchs, Stefan; Beyerer, Jürgen [Interviewter]

Abstract:
Ein kleiner schwimmfähiger Roboter brachte den Durchbruch. Sechs Jahre nach der Katastrophe entdeckte er in den überfluteten Trümmern des Atomkraftwerks im japanischen Fukushima die geschmolzenen Brennstäbe. Voraussetzung für die Beseitigung der radioaktiv verseuchten Trümmer. Das Beispiel zeigt, wie spe-ziell entwickelte Roboter überall dort zum Einsatz kommen kön-nen, wo Menschen ihr Leben aufs Spiel setzen müssten. Ein in Karlsruhe neu gegründetes Kompetenzzentrum macht jetzt Baumaschinen zu Robotern für gefährliche Katastropheneinsätze.



Zugehörige Institution(en) am KIT KIT-Bibliothek (BIB)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 15.10.2018
Erstellungsdatum 16.10.2018
DOI 10.5445/DIVA/2018-703
Identifikator KITopen-ID: 1000115899
Serie Campus-Report
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page