KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Das Ende der babylonischen Sprachverwirrung - Der "Lecture Translator" des KIT macht Vorlesungen in der jeweiligen Muttersprache zugänglich - Campusreport am 08.10.2019

Fuchs, Stefan; Schneider, Felix [Interviewter]

Abstract:
Die Überwindung der Sprachbarriere ist das Ziel des am Karlsruher Institut für Technologie entwickelten „Lecture-Translators“. Der Professor erklärt auf Deutsch in der Vorlesung komplizierte Zusammenhänge und wie durch Zauberhand erscheint eine Übersetzung in der jeweiligen Muttersprache der Studentin oder des Studenten auf deren Laptop oder Smartphone. Dass das inzwi-schen ohne Verzögerung in Echtzeit und ohne allzu viele Über-setzungsfehler funktioniert ist ein kleines Wunder. Inzwischen interessiert sich auch das Europäische Parlament dafür, wo die babylonische Sprachverwirrung bekanntlich am größten ist.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Anthropomatik und Robotik (IAR)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 09.09.2019
Erstellungsdatum 08.10.2019
DOI 10.5445/DIVA/2019-729
Identifikator KITopen-ID: 1000116892
Serie Campus-Report
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page