KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung - Mit einer intelligenten Kniebandage können Arthrosepatienten ihre Belastung optimal dosieren - Campusreport am 10.12.2019

Fuchs, Stefan; Sell, Stefan [Interviewter]

Abstract:
Knapp 35 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Arthrose. Dabei ist das Knie das mit Abstand am häufigsten betroffene Gelenk. Wenn dort Schmerzen auftreten, ist die instinktive Reaktion vieler Menschen, dass sie auf Sport ganz verzichten und auch ihre Mobilität stark einschränken. "Das ist völlig falsch", sagt Stefan Sell, Chefarzt des Gelenk- und Rheumazentrums in Bad Wildbad und Professor am Institut für Sportwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie. Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung: das ist für den Experten der richtige Umgang mit der Erkrankung. Damit die Patienten im Alltag nach dieser Devise leben können, arbeitet ein interdisziplinäres Forschungsteam an einer intelligenten Kniebandage.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 12.12.2019
Erstellungsdatum 10.12.2019
DOI 10.5445/DIVA/2019-963
Identifikator KITopen-ID: 1000117114
Serie Campus-Report
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page