KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Das Banachsche Streichholzproblem

Henze, Norbert

Abstract:
Der polnische Mathematiker Stefan Banach war ein passionierter Raucher. Über ihn gibt es die folgende Anekdote: Er steckte sich in jede seiner beiden Hosentaschen eine Schachtel mit n Streichhölzern. Immer, bevor er sich eine Zigarette anzündete, griff er rein zufällig eine der beiden Schachteln und entnahm daraus ein Streichholz. Dann steckte er die (unter Umständen auch leere) Schachtel wieder zurück. Irgendwann fand er eine leere Schachtel vor. Mit welcher Wahrscheinlichkeit sind dann in der anderen Schachtel noch j Streichhölzer? Sei B_{2n} die Anzahl der Streichhölzer in der anderen Schachtel, wenn eine Schachtel leer angetroffen wird. In diesem Video werden Verteilung, Erwartungswert und Varianz von B_{2n} hergeleitet. Interessanterweise ist die Verteilung von B_{2n} identisch mit der Verteilung der Anzahl der Nullstellen einer symmetrischen Irrfahrt der Länge 2n auf den ganzen Zahlen.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Stochastik (STOCH)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 18.05.2020
Erstellungsdatum 15.05.2020
DOI 10.5445/IR/1000119427
Identifikator KITopen-ID: 1000119427
Lizenz Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell 4.0 International
Schlagwörter Stochastik, Banachsches Streichholzproblem
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page