KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Wie tragen Nachwachsende Rohstoffe zum Klimaschutz bei?

Lewandowski, Iris

Abstract:
Nachwachsende Rohstoffe werden von der Land- und Forstwirtschaft produziert und fallen als Rest- und Abfallstoffe bei der Weiterverarbeitung dieser Rohstoffe, zum Beispiel zu Lebensmitteln, an. Anhand praktischer Beispiele wird gezeigt, wie verschiedene Pflanzenbestandteile zu unterschiedlichen Produkten verarbeitet werden. So entstehen zum Beispiel Baustoffe, Plattformchemikalien, Kosmetika und Bioenergie. Es wird erläutert wie nachwachsende fossile Rohstoffe ersetzen und dabei zur Verringerung von CO2-Emissionen beitragen können.

Das Colloquium Fundamentale des ZAK widmet sich im SS 2020 der aktuellen Forschung rund um das Thema Bioökonomie. Den Vortrag „Wie tragen Nachwachsende Rohstoffe zum Klimaschutz bei?“ hielt Prof. Dr. Iris Lewandowski, Chief Bioeconomy Officer (CBO) und Fachgebietsleiterin „Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergiepflanzen“ an der Universität Hohenheim im Live-Stream am 28. Mai 2020.

Alle Informationen: https://www.zak.kit.edu/colloquium_fundamentale.php

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 18.06.2020
Erstellungsdatum 28.05.2020
DOI 10.5445/IR/1000120261
Identifikator KITopen-ID: 1000120261
Serie Colloquium Fundamentale SS 2020: Fossile Rohstoffe ade! Forschung auf dem Weg in die Bioökonomie
Lizenz KITopen-Lizenz
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page