KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Über Sinn und Unsinn statistischen Testens

Henze, Norbert

Abstract:
Dieses Video wendet sich speziell an Lehrkräfte an Gymnasien, die (immer noch) Binomialtests unterrichten (müssen) und im Studium Signifikanztests nicht kennengelernt haben sowie Studierende des gymnasialen Lehramts Mathematik. Ausgehend von einer fragwürdigen Aufgabe in einem aktuellen Schulbuch und einer Zusammenstellung falscher Vorstellungen im Zusammenhang der Interpretation der Ergebnisse von Tests wird zunächst aufgezeigt, dass die Schätzung einer unbekannten Erfolgswahrscheinlichkeit p bei Bernoulli-Versuchen viel natürlicher ist als das Aufstellen von meist aus der Luft gegriffenen Hypothesen über p und das Testen dieser Hypothesen nach einem rituellen Schema per Knopfdruck. Danach wird die hinter Binomialtests stehende Mathematik erklärt und insbesondere die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler zweiter Art thematisiert. Viele Bundesländer haben schon statistische Tests aus ihren Bildungsplänen entfernt und stattdessen die Schätzung von p mithilfe von Konfidenzintervallen aufgenommen. Dieses Video möchte auch einen kleinen Beitrag dazu leisten, diesem Paradigmenwechsel nachzuhelfen.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Stochastik (STOCH)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 08.07.2020
Erstellungsdatum 22.05.2020
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/IR/1000121006
Identifikator KITopen-ID: 1000121006
Lizenz Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell 4.0 International
Schlagwörter Stochastik, statistischer Test, Binomialtest, Konfidenzbereich
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page