KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

„Lithium vom Oberrhein“ - Ein Wissenschaftlerteam des KIT patentiert Verfahren zur Extraktion aus Thermalwasser - Campus-Report am 28.07.2020

Fuchs, Stefan; Grimmer, Jens [Interviewter]; Saravia, Florencia [Interviewter]

Abstract:
Lithium ist ein Metall nach dem die Welt hungert. Ohne Lithium funktionieren moderne Hochleistungsbatterien nicht, weder im Handy noch im Elektroauto. Experten rechnen mit einem um 20% steigenden Bedarf pro Jahr. Das derart begehrte Metall wird gegenwärtig vor allem aus Australien oder Südamerika importiert. Dabei gibt es Lithium auch hierzulande. Im Thermalwasser, das beispielsweise im Oberrheingraben zutage tritt, finden sich große Mengen des kostbaren Stoffes. Ein junges Wissenschaftlerteam am Karlsruher Institut für Technologie hatte jetzt eine zündende Idee, wie man diesen Schatz heben kann, minimal invasiv sozusagen, ohne die Umwelt zu schädigen.

Abstract (englisch):
Lithium is a metal the world is hungry for. Modern high-performance batteries will not work without lithium, neither in a cell phone nor in an electric car. Experts expect demand to increase by 20% a year. The metal so sought after is currently mainly imported from Australia or South America. But there is also lithium in Germany. The thermal water, which is found in the Upper Rhine Trench, for example, contains large amounts of the precious material. A young team of scientists at the Karlsruhe Institute of Technology now had a brilliant idea how to raise this treasure in a minimally invasive manner, without harming the environment.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Engler-Bunte-Institut (EBI)
Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 29.07.2020
Erstellungsdatum 28.07.2020
DOI 10.5445/IR/1000122194
Identifikator KITopen-ID: 1000122194
Serie Campus-Report
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Schlagwörter Geothermie, Lithium, Batterietechnologie, Lithium-Ionen-Batterien, Oberrhein, Wasserchemie,
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page