KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Auto-Mobilität: Fahrleistungen steigen 2011 weiter

Kunert, Uwe; Radke, Sabine; Chlond, Bastian; Kagerbauer, Martin

Abstract:
Nachdem die Fahrleistungen von in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeugen nach der Jahrtausendwende zunächst kaum noch zunahmen, stiegen sie im Zuge der wirtschaftlichen Belebung nach 2009 sowohl bei Nutzfahrzeugen als auch bei Personenkraftwagen deutlich. Insgesamt lagen die Fahrleistungen der Kraftfahrzeuge im Jahr 2011 höher als je zuvor. Trotz effizienterer Antriebstechnik stagnierte der Kraftstoffverbrauch daher in den letzten Jahren, ob-wohl die langfristige Tendenz rückläufig ist. Mit einem Anteil von 85 Prozent an den Fahrleistungen bestimmen die Pkw das Bild auf den Straßen. Vor allem private Haushalte fragten Fahrleistungen nach, darunter zunehmend Frauen und ältere Menschen: Mit der zunehmenden Bildungs- und Erwerbsbeteiligung der Frauen stiegen ihr Autobesitz und die Verkehrsleistung. Gleichzeitig behalten Män-ner und Frauen einen mobileren Lebensstil mit dem Auto im Alter bei. Hingegen ist vor allem bei den Jüngeren eher eine geringere Autonutzung fest zustellen. Sie wählen öfter als früher das jeweils am besten geeignete Verkehrsmittel statt ausschließlich mit dem eigenen Pkw zu fahren.



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Verkehrswesen (IFV)
Publikationstyp Zeitschriftenaufsatz
Publikationsjahr 2012
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 1860-8787
KITopen-ID: 1000122675
Erschienen in DIW-Wochenbericht
Verlag GBI-Genios
Band 79
Heft 47
Seiten 3-14
Externe Relationen Siehe auch
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page