KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

„Explodierende Handys, brennende Elektroautos“ - am Karlsruher Institut für Technologie werden realitätsnahe Sicherheitsstandards für Lithium-Ionen Batterien entwickelt - Campus-Report am 01.09.2020

Fuchs, Stefan; Smith, Anna [Interviewter]

Abstract:
Explodierende Handys, in Flammen aufgehende Elektroautos, Laptops, die zu glühen anfangen: Ursache sind die verbauten Li-thium-Ionen Akkus. Unter bestimmten Umständen kann in diesen Hochleistungsbatterien ein Kurzschluss mit dramatischen Folgen auftreten. Mit dem Umstieg auf erneuerbare Energieträger wächst die Zahl der Lithium-Ionen-Akkus unaufhaltsam. Entsprechend wichtig sind verlässliche und nachprüfbare Sicherheitsstandards. Am Karlsruher Institut für Technologie werden im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten ProLIB-Forschungsprojekts neue möglichst realitätsnahe Testverfahren entwickelt.

Abstract (englisch):
Exploding cell phones, electric cars going up in flames, laptops that start to glow: the cause is the built-in lithium-ion batteries. Under certain circumstances, these high-performance batteries can short-circuit with dramatic consequences. With the switch to renewable energy sources, the number of lithium-ion batteries is growing inexorably. Reliable and verifiable security standards are correspondingly important. At the Karlsruhe Institute of Technology, new test methods that are as realistic as possible are being developed as part of the ProLIB research project funded by the Federal Ministry of Economics.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Materialien - Energiespeichersysteme (IAM-ESS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 31.08.2020
Erstellungsdatum 31.08.2020
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/IR/1000123068
Identifikator KITopen-ID: 1000123068
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Schlagwörter Lithium-Ionen Akkus, Batterien, E-Mobilität, Heimspeicher, Sicherheitsstandards, Testverfahren, Handy-Batterien, ProLIB Forschungsprojekt
Serie Campus-Report
Folge 969
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page