KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Geologische und STEEPLE-Aspekte zur überregionalen Verfügbarkeit von Rohstoffen zur Herstellung von Beton

Hilgers, Christoph; Becker, I.; Dehn, F.

Abstract:
Die weitere Zunahme der Weltbevölkerung und des Wohlstands wird bis zum Jahr 2060 zu einer Verdoppelung der Rohstoffexploration auf mindestens 86 Gt führen. Recycling allein wird den globalen Bedarf nicht decken können. Nutzungskonflikte können jedoch auch zukünftig verhindert werden, weil Baurohstoffe geologisch in ausreichender Menge verfügbar sind. Allerdings wird die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem Kalkstein, Sand und Kies sowie Gips und Anhydrit für die Betonherstellung durch den anthropogenen Druck, die regionale Verteilung, politische, ökonomische, sozial-ethische, technologische, Umwelt und gesetzliche Aspekte begrenzt. Der Rückgang der Schwerindustrie und der Kohleverstromung in Deutschland führt zu geringeren verfügbaren Mengen an Hüttensand, Flugasche und REA-Gips. Deren Import, Substitution und neue Lagerstätten sind zur Deckung des Bedarfs der Bauindustrie notwendig. Der Anteil an R- (recycling) und M- (manufactured) Baustoffen kann erhöht werden, wenn Innovationen eine qualitativ hochwertige Sortierung gewährleisten. Der Megatrend Digitalisierung ermöglicht hierbei Effizienzsteigerungen in der Rohstoffgewinnung, der Bauindustrie, dem Recycling und an den Schnittstellen zu den Behörden. ... mehr

Open Access Logo


Postprint §
DOI: 10.5445/IR/1000123102/post
Frei zugänglich ab 01.10.2021
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW)
Institut für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB)
KIT-Zentrum Klima und Umwelt (ZKU)
Publikationstyp Zeitschriftenaufsatz
Publikationsmonat/-jahr 09.2020
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 0005-9846
KITopen-ID: 1000123102
Erschienen in Beton
Verlag Verl. Bau + Technik
Band 70
Heft 9
Seiten 232-240
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page