KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die Gründerväter der KI machten sich über Bewusstsein keine Gedanken. Im Gespräch mit Christian Vater

Wendland, Karsten; Vater, Christian [Interviewter]

Abstract:
Für den Technikhistoriker Christian Vater, der in Heidelberg und Karlsruhe forscht, hat Forschung zu KI archäologische Qualitäten. Er gräbt Fundstücken aus, die unser heutiges Verständnis von KI prägen, auch wenn sie zu ihrer Zeit anders gemeint waren. Er erklärt, aus welchem Blickwinkel heraus man das menschliche Bewusstsein als eine „Turing-Zwiebel“ mit leerem Kern auffassen konnte, und welche Rolle Forscherinnen in den frühen KI-Zeiten hatten.

Abstract (englisch):
For technical historian Christian Vater, who conducts research in Heidelberg and Karlsruhe, AI research has archaeological qualities. He excavates finds that shape our current understanding of AI, even if they were meant differently in their time. He explains from which point of view human consciousness could be understood as a "Turing Onion" with an empty core, and what role female researchers played in the early days of AI.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 05.10.2020
Erstellungsdatum 05.10.2020
Sprache Deutsch
DOI 10.5445/IR/1000124235
Identifikator KITopen-ID: 1000124235
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Schlagwörter KI, Bewusstsein, Technikgeschichte, Turingmaschine, Technikzukünfte
Serie Selbstbewusste KI
Folge 5
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page