KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Von Kühlschranklichtern, KI-Pubertät und Turnschuhen. Im Gespräch mit Thomas Metzinger

Wendland, Karsten; Metzinger, Thomas [Interviewter]

Abstract:
Für den Philosophen Prof. Dr. Thomas Metzinger von der Universität Mainz ist es keineswegs ausgeschlossen, dass Künstliche Intelligenz irgendwann Bewusstsein haben könnte. Schon jetzt sollten wir uns Gedanken über unsere Verantwortung und zur Ethik machen, etwa in Form einer globalen Charta mit KI-Regeln, die auch das Bewusstseinsthema umfassen. KI-Systeme lernen viel über uns Menschen lernen, müssen aber nicht immer an das Gemeinwohl gekoppelt sein. Es hängt von uns ab, unsere Digitale Souveränität wiederzuerlangen.

Abstract (englisch):
For the philosopher Prof. Dr. Thomas Metzinger from the University of Mainz, it is by no means impossible that artificial intelligence could at some point become conscious. We should already start thinking about our responsibility and about ethics, for example in the form of a global charter with AI rules that also cover the topic of consciousness. AI systems learn a lot about us humans, but they do not always have to be linked to the common good. It depends on us to regain our digital sovereignty.



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 13.10.2020
Erstellungsdatum 12.10.2020
DOI 10.5445/IR/1000124512
Identifikator KITopen-ID: 1000124512
Serie Selbstbewusste KI
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Schlagwörter KI, Bewusstsein, Robotik, Philosophie, Ethik
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page