KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Organische Photovoltaik - Sonnenenergie aus Plastikfolie

Fischer, Karen; Leonhard, Tobias [Hrsg.]; Röhm, Holger

Abstract:
Flexibel, leicht, und auf Wunsch auch semi-transparent – das sind die Attribute einer neuen Solarzellen-Generation. Die „Organische Photovoltaik“ erlaubt eine Vielzahl von neuen Anwendungen, die mit klassischen Solarzellen nicht realisierbar sind. So lassen sich Organische Solarzellen durch einfache Druck- und Beschichtungsprozesse auf nahezu beliebig geformten Oberflächen und sogar auf Plastikfolien aufbringen. Dadurch können sie in getönte Fensterscheiben oder Oberflächen von mobilen Geräten integriert werden und dort elektrische Energie bereitstellen. Diese Vision wurde durch das KIT als „Solar Glasses“ in die Realität umgesetzt. Die Gläser dieser Sonnenbrille bestehen aus halbdurchsichtigen Organischen Solarzellen und versorgen eine smarte Sensorelektronik durch Umgebungslicht mit Strom.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Lichttechnisches Institut (LTI)
Materialwissenschaftliches Zentrum für Energiesysteme (MZE)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 13.10.2020
Erstellungsdatum 22.09.2020
DOI 10.5445/IR/1000124565
Identifikator KITopen-ID: 1000124565
Lizenz Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International
Schlagwörter Organische Photovoltaik, Solarzellen, Erneuerbare Energien, Energiewende, Materialwissenschaften
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page