KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Bewertung der überregionalen Rohstoffverfügbarkeit für die Herstellung von Beton

Hilgers, Christoph; Becker, Ivy

Abstract:
Beton ist weiterhin der am meisten eingesetzte Baustoff (Wirtschaftsverband Mineralische Nebenprodukte e.V., 2018), weshalb die Sicherung einer On-Demand Bereitstellung der für die Herstellung benötigten Rohstoffe eine tragende Rolle in der Bauindustrie und Infrastrukturplanung einnimmt. Die Ausgangsstoffe bilden Steine und Erden Rohstoffe, wobei Kalk- und Tonsteine, bzw. deren natürliches Mischprodukt Mergel, zur Zementherstellung benötigt werden, und zusätzlich Sand und Kies zur Betonherstellung zugefügt werden. Heutzutage werden jährlich 180-190 Mio.t dieser hauptsächlich heimischen Rohstoffe eingesetzt, um den Zement- und Betonbedarf zu decken, was einer Flächeninanspruchnahme von rund 480 ha entspricht (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, 2015). Diese Massenrohstoffe sind deutschlandweit in abbauwürdigen Mengen vorhanden, wodurch eine regionale Bereitstellung aus geologischer Sicht möglich ist (BGR, 2018). Ein Großteil dieser Vorkommen ist aber durch vorrangige Flächennutzung verplant oder in privatem Besitz, weshalb Erweiterungen von Abbauflächen oder Neueröffnungen langjährige Genehmigungsverfahren mit sich ziehen. ... mehr



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW)
Publikationstyp Vortrag
Publikationsjahr 2019
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000126723
Veranstaltung 15. Symposium Baustoffe und Bauwerkserhaltung (2019), Karlsruhe, Deutschland, 14.03.2019
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page