KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Digitalisierung in der Filtertechnik: Simultane Messung der lokalen Partikelemission von Schlauchfilteranlagen mittels kostengünstiger Feinstaubsensoren

Bächler, P.; Meyer, J.; Dittler, A.

Abstract:
In überwachungspflichtigen Schlauchfilteranlagen wird häufig lediglich die Gesamtemission am Kamin gemessen. Lecks und andere Fehlstellen leisten hierbei einen signifikanten Beitrag zur Partikelemission der Anlagen [1]. Kostengünstige Feinstaubsensoren haben das Potential die Prozessüberwachung von Oberflächenfiltern zu verbessern [2]. Hierfür wurden alle Filterschläuche in einer Filteranlage im Technikumsmaßstab mit einem Feinstaubsensor ausgestattet, um lokal und zeitgleich die Partikelemission zu messen und den Emissionsbeitrag einzelner Filterschläuche zu bestimmen. An jedem Schlauch wird der charakteristische Emissionspeak bei der zugehörigen Abreinigung detektiert. Die Gesamtemission besteht hierbei qualitativ aus der Überlagerung der einzelnen Emissionspeaks. Durch den Einbau von Filterschläuchen mit offenen Nähten lassen sich lokale Emissionsunterschiede detektieren, was das Potential für die Prozessüberwachung und die dadurch mögliche Digitalisierung der Anlagen aufzeigt [3].
[1] O. Kurtz, J. Meyer, G. Kasper, The contribution of small leaks in a baghouse filter to dust emission in the PM2.5 range – A system approach, Particuology, 30: 40-52, 2017
... mehr



Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM)
Publikationstyp Vortrag
Publikationsdatum 06.10.2020
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000127028
Veranstaltung Digitalisierung in der Trenntechnik, Industrie-Workshop (2020), Online, 06.10.2020
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page