KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

„Sitzen ist Gift für die Stimmung“ – Ein Experiment der angewandten Psychologie am Karlsruher Institut für Technologie - Campus-Report am 22.12.2020

Fuchs, Stefan; Giurgiu, Marco [Interviewter]

Abstract:
Zum wiederholten Mal in diesem Katastrophenjahr 2020 zwingt uns Covid ins Homeoffice. Kein Weg zur Arbeit mehr und auch der vorweihnachtliche Einkaufsmarathon ist auf ein Minimum beschränkt. Die Gefahr ist groß, dass wir uns im Lockdown noch weniger bewegen als sonst während der Weihnachtsfeiertage. Das hat Folgen. Nicht nur für die körperliche Fitness. Forschungen am Karlsruher Institut für Technologie zeigen, dass wir durch Bewegungsmangel auch die Corona-Depression noch verstärken können.

Abstract (englisch):
Once again in this disaster year 2020, Covid is forcing us to work from home. No more commuting to work and the pre-Christmas shopping marathon is kept to a minimum. There is a great risk that we will move even less during lockdown than otherwise during the Christmas holidays. That has consequences. Not just for physical fitness. Research at the Karlsruhe Institute of Technology shows that we can also exacerbate the corona depression through lack of exercise.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 22.12.2020
Erstellungsdatum 22.12.2020
DOI 10.5445/IR/1000127949
Identifikator KITopen-ID: 1000127949
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Schlagwörter Sport, Psyche, Stimmung, angewandte Psychologie, Covid-19, Homeoffice, Weihnachten, Sitzen, Fitness Tracker, Bewegung, Bewegungsmangel, Weihnachten 2020
Serie Campus-Report
Folge 985
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page