KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

3D-Simulation der Geschichte – Mechanik virtuell reaktivieren

Häfner, Victor

Abstract:
Im Rahmen des Projekts „3D-Digitalisierung von Kulturdenkmalen der Technik als Quellen der Technikgeschichte“ arbeitet das ITZ in Kooperation mit dem Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) an einem neuen Verfahren zur virtuellen Rekonstruktion von historischen Maschinen. Hierbei wird erstmalig ein Simulationsverfahren zur virtuellen Darstellung von Funktionsabläufen an digitalen 3D-Modellen von technischem Kulturerbe angewendet. Erste Ergebnisse zur Simulation der Mechanik wurden auf der Gyrolog-Tagung der Universität Stuttgart am 4. Januar 2021 präsentiert.

Abstract (englisch):
As part of the project "3D digitization of cultural monuments of technology as sources of the history of technology", the ITZ is working in cooperation with the Institute for Information Management in Engineering (IMI) on a new method for the virtual reconstruction of historical machines. For the first time, a simulation method for the virtual representation of functional processes on digital 3D models of technical cultural heritage is used. The first results for the simulation of the mechanics were presented at the Gyrolog conference of the University of Stuttgart on January 4, 2021.

Open Access Logo


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI)
Institut für Technikzukünfte (ITZ)
Publikationstyp Audio & Video
Publikationsdatum 28.01.2021
Erstellungsdatum 19.01.2021
DOI 10.5445/IR/1000129070
Identifikator KITopen-ID: 1000129070
Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Bemerkung zur Veröffentlichung Volumenmodell: © ITZ, KIT

SfM-Modell: © Steffen, LAD RPS
Schlagwörter virtual reality, technik geschichte, pumpwerk, 3d scan, photogrammetrie, segmentierung, kinematik, mechanik, geometrieanalyse, simulation
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page