KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die Debatte um die Bezugswissenschaften der beruflichen Fachrichtungen – vorgetragene Argumente und deren empirische Fundierung

Zimpelmann, Eike

Abstract:
Der Beitrag arbeitet die Debatte um die Bezugswissenschaften der – insbesondere gewerblich-technischen – beruflichen Fachrichtungen im Rahmen der Ausbildungen des beruflichen Bildungspersonals auf. Dabei werden die in der neueren einschlägigen Fachliteratur zur Bezugswissenschaftsdebatte angeführten Argumente zusammengetragen, einander gegenübergestellt und auf ihre empirische Fundierung überprüft. Insgesamt liefert der Beitrag also eine Zusammenfassung des Forschungsstands. Dadurch wird zum einen ein Überblick über die Argumente der Bezugswissenschaftsdebatte gegeben, zum anderen werden dadurch Forschungsdesiderata der empirischen „Berufsschullehrerforschung“ aufgezeigt. Der Beitrag schließt mit einem deutlichen Plädoyer für mehr empirische Forschung zur Ausbildung gewerblich-technischer Lehrkräfte, da der Diskurs über die Ausgestaltung der beruflichen Fachrichtungen ohne diese Ergebnisse weiterhin auf der Ebene des Äußerns von – durchaus theoretisch begründeten – Meinungen und individuellen Überzeugungen verbleibt.

Open Access Logo


Verlagsausgabe §
DOI: 10.5445/IR/1000129078
Veröffentlicht am 29.01.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBAP)
Publikationstyp Zeitschriftenaufsatz
Publikationsdatum 18.02.2020
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 1618-8543
KITopen-ID: 1000129078
Erschienen in Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online
Verlag Berufs- und Wirtschaftspädagogik / Universität Hamburg (bwp@)
Heft 37
Seiten 29 S.
Schlagwörter Berufsschullehrkräfte; Berufsschullehrer; Bezugswissenschaften; Beurfliche Fachrichtung; Bildungspersonal
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page