KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Kipppunkt Sesshaftwerdung: Wie Epen und Geschichtsschreibung damit umgehen

Emeis, Stefan

Abstract:
Entscheidende Wendepunkte in der Entwicklung der menschlichen Gesellschaft lassen sich als Kipppunkte beschreiben, die weitgehend irreversible sind. Neuzeitliche Kipppunkte sind u.a. die Erfindung der Dampfmaschine, die Nutzung fossiler Rohstoffe und die Herstellung von Kunstdünger. Ein einschneidender früherer Kipppunkt ist die Sesshaftwerdung des Menschen. Dieser schwerwiegende Vorgang wird in den Epen des Zweistromlandes (Atrahasis, Gilgamesh, Genesis) aufgearbeitet. Die Gemeinsamkeiten in der Darstellung dieses Kipppunktes in den drei Epen werden aufgezeigt. Analogien zu Kipppunkten in der globalen Erwärmung der Erde werden gezogen. Abschließend wird überlegt, wie die Folgen der neuzeitlichen Kipppunkte abgewendet werden können und man zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft kommt.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000129327
Veröffentlicht am 08.02.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Umweltforschung (IMK-IFU)
Publikationstyp Vortrag
Publikationsdatum 28.01.2021
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000129327
HGF-Programm 12.11.11 (POF IV, LK 01) Urban Climate and Air Quality
Veranstaltung Workshop Environmental Humanities 'Interdisziplinarität', WZU, Universität Augsburg (2021), Online, 28.01.2021
Schlagwörter Kipppunkt, mesopotamische Epen, Nachhaltigkeit
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page