KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Chemisch-biologisches Design von Biomaterialien und Biotinten für lichtbasierte Biofabrikationsprozesse im Tissue Engineering

Göckler, Tobias

Abstract:
Der Einzug von additiven Fertigungsmethoden, insbesondere 3D-Druckverfahren, in die Bio- und Medizinwissenschaften bietet großes Potenzial für die Bereitstellung von maßgeschneiderten Gerüststrukturen und 3D-Zellkultursystemen sowie deren Einsatz bei der gezielten Gewebe- und Organrekonstruktion. Eine zunehmende Bedeutung gewinnt daher die Entwicklung geeigneter druckbarer Materialien, um künstliche Mikroumgebungen für Zellen zu schaffen, welche die natürliche extrazelluläre Matrix imitieren und das Zellwachstum in 3D fördern. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem chemisch-biologischen Design von zellfreien Biomaterialien sowie zellenthaltenden Biotinten für verschiedene lichtbasierte Biofabrikationsprozesse wie das 3D-Bioprinting, Direct Laser Writing und Photopatterning. Die neu entwickelten Materialkompositionen auf Basis von funktionalisierter Gelatine, Polyethylenglykol und Polycaprolacton gewährleisten eine verbesserte Zellverträglichkeit, kontrollierte viskoelastische Eigenschaften sowie Adaptivität gegenüber externen Umwelteinflüssen. Sie sollen damit einen wichtigen Beitrag leisten, um die Bandbreite und Komplexität der zur Verfügung stehenden Materialien für 3D-Druckverfahren im Tissue Engineering zu erweitern und auf die jeweiligen Bedürfnisse zuzuschneiden.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000129672
Frei zugänglich ab 01.01.2022
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsdatum 22.02.2021
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000129672
Verlag Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Umfang VIII, 225 S.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
Prüfungsdatum 10.12.2020
Referent/Betreuer Prof. U. Schepers
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page