KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Das Pantheon des Apollodorus in Rom

Ohr, Karlfriedrich

Abstract:
Das Dachtragwerk in Metallbauweise über der Vorhalle des Pantheon in Rom war eine ähnlich bedeutende und innovative Konstruktion wie die Kuppel, ist jedoch nicht erhalten und deswegen nahezu unbekannt. Gestützt auf Borrominis Bestandsaufnahme macht der Verfasser einen neuen Rekonstruktionsvorschlag für die Schichtenfolge der Bronzestäbe der Binderkonstruktion. Dazu werden ein denkbarer Montageablauf der Binderteile sowie die mutmaßliche Lastabtragung innerhalb der Nietkonstruktion vorgestellt, die von einem Sprengwerk geprägt gewesen ist. Außerdem ermittelt der Verfasser das Fußmaß, das der Planung zugrundegelegen hat, und den unteren Säulendurchmesser, der als Planungsmodul diente. ... mehr

Abstract (englisch):
The metal roof structure that spanned the vestibule of the Pantheon in Rome was just as significant and innovative as the Dome, but not having survived it is virtually unknown. Based on Borrominis drawings the author presents a new reconstruction for the layering of the bronze slabs that made up the roof trusses. Thereby a conceivable assembly sequence of the truss members is proposed as well as the presumed load transfer within the riveted strutted roof construction. Furthermore the author has determined the foot measure that the plans were based upon as well as the lower column diameter that served as the planning module. ... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000130076
Veröffentlicht am 01.03.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut Kunst- und Baugeschichte (IKB)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsmonat/-jahr 02.2021
Sprache Deutsch
Identifikator KITopen-ID: 1000130076
Verlag Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Umfang 82 S.
Vorab online veröffentlicht am 26.02.2021
Schlagwörter Rom, Pantheon; Hadrian, römischer Kaiser; Fuß, römisch (Längenmaß, Architektur); Apollodorus von Damaskus (Architekt).
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page