KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Varianten digitaler Demokratie. TAB-Brief Nr. 34

TAB

Abstract:
Anspruchsvolle, erfolgreiche und dauerhaft institutionalisierte Beispiele der »E-Demokratie« sind eher selten anzutreffen. Dies gilt in besonderem Maße für solche Anwendungen, die versuchen, die Idee der Bürgerpartizipation praktisch werden zu lassen. Drei erfolgreiche Beispiele der »E-Partizipation« – der BürgerPolitiker-Dialog »abgeordnetenwatch.de«, E-Konsultationen in Kanada sowie elektronische Petitionen in Schottland und Deutschland – werden im Schwerpunkt dieses TAB-Briefs vorgestellt. Wie sind sie in die »Digitale Demokratie« einzuordnen, was sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede und welche Schlüsse sind aus der vergleichenden Betrachtung zu ziehen?
Zudem wird im Zuge der Berichterstattung aus der TAB-Projekt-Werkstatt dieses Mal ein ausführlicher Überblick über die insgesamt 12 neuen Themen gegeben, die das TAB in den nächsten Monaten bearbeiten wird.


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000131578
Veröffentlicht am 22.04.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Zeitschriftenausgabe
Publikationsmonat/-jahr 12.2008
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 2193-7435, 2193-7443
KITopen-ID: 1000131578
Verlag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Schlagwörter E-Partizipation
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page