KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Legal Techs – algorithmische Rechtsberatung

Bogenstahl, Christoph; Ferdinand, Jan-Peter

Abstract:
Legal Tech (als Kurzform für Legal Technology) bezeichnet allgemein den Einsatz von Technologien in der Rechtsberatung. Der Einsatz reicht von einfacher, plattformbasierter Unterstützung (Tele-Anwalt) bis hin zu teil- oder vollautomatisierten Lösungen, die auf Big-Data-Analysen und Ansätze des maschinellen Lernens zurückgreifen.
Aktuell ist eine Zunahme von Gründungen im Bereich Legal Tech festzustellen. Diese entwickeln Softwarelösungen oder IT-basierte Dienstleistungen für juristische Anwendungsfelder, wie z. B. Geblitzt.de, Flightright.de oder das vollständig Chat-Bot-basierte DoNotPay.co.uk. In Deutschland liegen die Zahlen von Legal-Tech-Unternehmen noch im unteren zweistelligen Bereich, während in den USA bereits mehrere hundert Legal-Tech-Start-ups existieren. Computerprogramme könnten Prognosen zufolge künftig 30 bis 50 % der heutigen Aufgaben von Junganwälten übernehmen.
Durch den Vormarsch von Legal Techs dringt künstliche Intelligenz (KI) in den sensiblen Bereich der wissensintensiven juristischen Beratung vor, mit potenziell weitreichenden Folgen für die Gestaltung von Arbeitsprozessen in Anwaltskanzleien und das Anforderungsprofil an Juristen (Studium, Aus- und Weiterbildung). ... mehr


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000133626
Veröffentlicht am 06.08.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsmonat/-jahr 05.2017
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 2629-2874
KITopen-ID: 1000133626
Verlag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Umfang 8 S.
Serie Themenkurzprofil ; 12
Externe Relationen Siehe auch
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page