KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Dark Patterns – Mechanismen (be)trügerischen Internetdesigns

Bogenstahl, Christoph

Abstract:
Dark Patterns ist ein Sammelbegriff für Internetmuster oder -designs, die darauf ausgelegt sind, Nutzende von Onlinediensten und sozialen Netzwerken dazu zu bringen, Tätigkeiten auszuführen, die ihren eigentlichen Interessen zuwiderlaufen und mit negativen Konsequenzen verbunden sein können.

Stets werden dabei bestimmte menschliche Verhaltens- oder Wahrnehmungsmuster ausgenutzt. Dark Patterns werden unter anderem im Rahmen von Neuromarketing eingesetzt und gehören im weiteren Sinne zu den psychologischen Ansätzen der technologiegestützten Verhaltensbeeinflussung. Während die Beeinflussung im Sinne einer von Kunden gewünschten (Kauf-)Aktivität bzw. Verhaltensänderung durch Überzeugung – wie etwa das Beenden gesundheitsgefährdender bzw. die Initiierung gesundheitsfördernder Aktivitäten (z. B. mithilfe von Gesundheits-Apps) – zumeist transparent erfolgt (und auch positiv konnotiert sein kann), werden Dark Patterns üblicherweise verschleiert. Vergleichbar ist dieser Ansatz in etwa mit Social Bots, die ebenfalls bewusst getarnt werden und vortäuschen, echte (menschliche) Nutzer zu sein, um eine Wahrnehmungs- und ggf. Verhaltensänderung herbeizuführen.
... mehr


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000133932
Veröffentlicht am 15.07.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsmonat/-jahr 11.2019
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 2629-2874
KITopen-ID: 1000133932
Verlag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Serie Themenkurzprofil ; 30
Externe Relationen Siehe auch
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page