KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Die Toilette der Zukunft

Ehrenberg-Silies, Simone

Abstract:

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu einer sicheren Sanitärversorgung mit zum Teil verheerenden Auswirkungen für die menschliche Gesundheit, Natur und Umwelt. Eine weltweite Implementierung der in den westlichen Industrieländern weit verbreiteten und an Kanalisation und Kläranlagen angeschlossenen Wasserklosetts (WC) scheint aufgrund der hohen Anfangsinvestitionen und Unterhaltungskosten sowie der vielerorts drohenden Wasserknappheit ungeeignet. Zudem sind konventionelle Toilettentechnologien nicht auf nachhaltiges Nährstoffmanagement und/oder Energiegewinnung ausgerichtet und schöpfen das Potenzial zur Verwertung menschlicher Ausscheidungen nicht aus. Vielversprechend erscheinen Innovationen wie NoMix-Toiletten zur Urinseparation, um daraus auf energiesparende Weise wertvollen Pflanzendünger zu gewinnen, oder Nanomembran-Toiletten, die ohne Wasser und externe Energiequellen auskommen. Diese Technologien stecken jedoch überwiegend noch am Anfang der Entwicklung und erfordern weitere Forschungsanstrengungen, etwa hinsichtlich der Effektivität der mechanischen Spülung bei der Nanomembran-Toilette. Zudem ist die Implementierung neuartiger Toilettentechnologien in vorhandenen Abwasserinfrastrukturen nicht selten voraussetzungsreich. ... mehr


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000134310
Veröffentlicht am 15.07.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsmonat/-jahr 05.2021
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 2629-2874
KITopen-ID: 1000134310
Verlag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Umfang 8 S.
Serie Themenkurzprofil ; 45
Externe Relationen Siehe auch
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page