KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Simulation von Starkniederschlägen mit langer Andauer über Mittelgebirgen

Kunz, Michael

Abstract:

Zusammenfassung

In dieser Arbeit wird ein diagnostisches Modell zur Bestimmung
des orografisch bedingten Niederschlags während großräumiger
Aufgleitvorgänge vorgestellt. Es basiert auf der linearen
Theorie für die Überströmung von dreidimensionalen Hindernissen.
Aus den simulierten Vertikalgeschwindigkeiten werden durch
verschiedene Parametrisierungsansätze Niederschlagsintensitäten
am Boden berechnet. Aufgrund der geringen Anzahl an freien
Parametern und der einfachen Initialisierung, z.B. durch
einzelne Radiosondenaufstiege, wird das Modell sowohl zur
Regionalisierung von Punktmessungen als auch zur Bestimmung von
Niederschlagsstatistiken verwendet.
Für den Südwesten Deutschlands und den Osten Frankreichs mit den
Mittelgebirgen Schwarzwald, Schwäbische Alb und Vogesen werden
Modellsimulationen von verschiedenen
Starkniederschlagsereignissen durchgeführt. Dabei wird
untersucht, wie realistische Niederschlagsfelder durch
Kombination von Simulationen und Messdaten bestimmt werden
können. Aus den Modellsimulationen aller
Starkniederschlagsereignisse im Zeitraum zwischen 1971 und 2000
mit Tagessummen über 60 mm an ausgewählten Statio ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2003
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-AAA10120038
KITopen ID: 1012003
Erscheinungsvermerk Karlsruhe 2003. (Wissenschaftliche Berichte des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung der Universität Karlsruhe. 31.) Fak. f. Physik, Diss. v. 20.12.2002.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK)
Prüfungsdaten Diss. v. 20.12.2002
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page