KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Einfluss kanzerogener Metallverbindungen auf den Zellzyklus und seine Kontrolle [online]

Ehleben, Ingo

Abstract:


Die Metalle Cadmium, Cobalt und Nickel sowie das Halbmetall
Arsen sind toxisch und krebserregend, doch ihre Mutagenität ist
nur schwach ausgeprägt. Viele ihrer Verbindungen verstärken die
Genotoxizität und Zytotoxizität DNA-schädigender Agenzien und
hemmen in nicht-zytotoxischen Konzentrationen
DNA-Reparaturprozesse. In dieser Arbeit wurde untersucht, ob die
Metallverbindungen auch andere zelluläre Kontrollmechanismen
stören.
Der Einfluss auf die Zellzykluskontrolle wurde zunächst
ermittelt, indem die Zellzyklusphasenverteilung von kultivierten
Säugerzellen nach Inkubation mit verschiedenen
nicht-zytotoxischen Konzentrationen der Metallverbindungen
bestimmt wurde. Dabei löste As(III) einen G2- und einen leichten
G1-Phasen-Arrest aus, während Cd(II), Co(II) und Ni(II) einen
G1-Phasen-Arrest induzierten.
Inwieweit die Metallverbindungen einen Einfluss auf einen
vorhandenen Zellzyklusphasen-Arrest haben, wurde durch die
zusätzliche Bestrahlung mit UVC untersucht, welche in
A549-Zellen einen S-Phasen-Arrest auslöst. Nach gemeinsamer
Behandlung mit den Metallionen und UVC konnten deutliche
Unterschiede in den Effekten der einzelnen Metalle auf die
... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/4662002
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Lebensmittelchemie und Toxikologie (ILMCT)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2002
Sprache Deutsch
Identifikator urn:nbn:de:swb:90-AAA46620029
KITopen-ID: 4662002
Erscheinungsvermerk Fak. f. Chemie, Diss. v. 12.7.2002.
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie (Fak. für Chemie)
Institut Institut für Lebensmittelchemie und Toxikologie (ILMCT)
Prüfungsdaten Diss. v. 12.7.2002
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page