KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Entropie- und Störungssensitivität als neues Kriterium zum Vergleich verschiedener Entscheidungskalküle

Schaudel, Florian

Abstract:
Automatische Entscheidungs- und Entscheidungsunterstützungssysteme finden heute in vielen Bereichen der Technik und Wirtschaft ein breites Anwendungsfeld.
Verschiedene Entscheidungskalküle, wie zum Beispiel die klassische oder die Fuzzy-Entscheidungstheorie, die subjektiven Wahrscheinlichkeiten oder die Evidenztheorie stehen in Konkurrenz. Ihre Unterschiede liegen in ihrer Reaktion auf eine Störung der Eingangsdaten.
In dieser Arbeit wird dies genauer untersucht und dadurch ein Beitrag geleistet, in konkreten Situationen das beste Kalkül auswählen zu können.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000004092
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Angewandte Informatik/Automatisierungstechnik (AIA)
Publikationstyp Hochschulschrift
Publikationsjahr 2006
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 3-86644-000-6
ISSN: 1614-5267
urn:nbn:de:0072-40929
KITopen-ID: 1000004092
Verlag Universitätsverlag Karlsruhe
Umfang X, 129 S.
Serie Schriftenreihe des Instituts für Angewandte Informatik / Automatisierungstechnik ; 11
Art der Arbeit Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Angewandte Informatik/Automatisierungstechnik (AIA)
Prüfungsdaten 15.07.2005
Referent/Betreuer Prof. G. Bretthauer
Schlagwörter Entscheidungsmodell, Entscheidungskriterium, Entscheidungstheorie, Entscheidungsunterstützungssystem, Künstliche Intelligenz
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page