KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Untersuchungen zur effizienten Berechnung topographischer Effekte auf den Gradiententensor am Fallbeispiel der Satellitengradiometriemission GOCE

Grombein, Thomas; Seitz, Kurt; Heck, Bernhard

Abstract:
Mit der Satellitenmission GOCE werden zur Bestimmung des Erdschwerefeldes erstmals Gravitationsgradienten (zweite Ableitungen des Gravitationspotentials) gemessen. Um die Fortsetzung der Gradienten nach unten zu stabilisieren, können diese durch Anbringen von topographischen Reduktionen geglättet werden. Innerhalb dieser Arbeit werden Untersuchungen zur effizienten Berechnung topographischer Effekte durchgeführt und optimierte Formeln für die Massenmodellierung mittels Tesseroiden entwickelt.

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/KSP/1000017531
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Coverbild
Zugehörige Institution(en) am KIT Geodätisches Institut (GIK)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Publikationstyp Forschungsbericht
Jahr 2010
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-510-9
ISSN: 1869-9669
urn:nbn:de:0072-175318
KITopen-ID: 1000017531
Reportnummer: KIT-SR 7547
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang 94 S.
Serie KIT Scientific Reports ; 7547
Bemerkung zur Veröffentlichung Schriftenreihe des Studiengangs Geodäsie und Geoinformatik / Karlsruher Institut für Technologie, Studiengang Geodäsie und Geoinformatik ; 2010,1 (ISSN 1612-9733)
Schlagworte Physikalische Geodäsie, Satellitengradiometriemission GOCE, Gravitationsgradienten, Topographische Effekte, Tesseroid
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page