KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000022298
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Die Gewerbeschule des Großherzogtums Baden als frühes Modell einer Teilzeitschule im dual-alternierenden System : Einfluss der Polytechnischen Schule Karlsruhe auf die Entwicklung der badischen Gewerbeschule ; Anstöße zur Beseitigung aktueller Defizite in der deutschen Berufsausbildung in Anlehnung an Empfehlungen der Europäischen Kommission

Rothe, Georg

Abstract:
In Baden wurden 1834 Gewerbeschulen gegründet, um die Handwerkslehre durch Teilzeitunterricht zu fördern. Die 1825 eingerichtete Polytechnische Schule Karlsruhe unterstützte die Gewerbeschulen durch Entwicklung von Lehrplänen und Lehrmitteln, Fachaufsicht sowie Lehrerbildung. Die EU empfahl 1979 ein mit dem badischen Modell übereinstimmendes duales System, wobei die Teilzeitschule die systematische Unterweisung übernimmt. Die Studie zeigt den Reformbedarf in der deutschen Berufsbildung auf.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBAP)
Publikationstyp Buch
Jahr 2011
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-647-2
ISSN: 0177-4018
URN: urn:nbn:de:0072-222984
KITopen ID: 1000022298
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XVIII, 321 S.
Serie Reihe Materialien zur Berufs- und Arbeitspädagogik der Projektgruppe Vergleichende Berufspädagogik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ; 15
Schlagworte Gewerbeschule, Großherzogtum Baden, Berufliche Bildung, Duales System, Berufsbildungsreform
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page