KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000023671
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Zur Manipulierbarkeit der Allokation öffentlicher Güter : Theoretische Analyse und Simulationsergebnisse

Lindner, Tobias

Abstract:
Die Arbeit untersucht die Aufteilung eines Budgets auf mehrere öffentliche Güter mittels einer Abstimmung. Hierzu werden Verfahren betrachtet, unter denen jeder Agent eine Budgetaufteilung vorschlägt und dann aus diesen Vorschlägen eine Aufteilung (Allokation) bestimmt wird. Von besonderem Interesse ist die Frage, welche Verfahren für keinen Agenten einen Anreiz bieten, eine Allokation vorzuschlagen, die nicht mit seiner präferierten Aufteilung übereinstimmt.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Wirtschaftstheorie und Statistik (ETS)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2011
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-86644-709-7
URN: urn:nbn:de:0072-236712
KITopen ID: 1000023671
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XVI, 227 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WIWI)
Institut Institut für Wirtschaftstheorie und Statistik (ETS)
Prüfungsdaten 21.06.2011
Referent/Betreuer Prof. C. Puppe
Schlagworte Abstimmungen, Social Choice-Theorie, Simulation, Manipulierbarkeit, öffentliche Güter
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page