KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000037675
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Verbesserte Berechnung der Wasserstoffverteilung im Sicherheitsbehälter bei der Analyse schwerer Störfälle in Kernkraftwerken durch Kopplung von MELCOR und GASFLOW (KIT Scientific Reports ; 7658)

Szabó, Tobias

Abstract:
Der Bericht beschreibt die Entwicklung einer Kopplung zwischen dem integralen Störfall-Code MELCOR und dem CFD-Code GASFLOW, welcher die Wasserstoffverteilung im Reaktorsicherheitsbehälter berechnet. Der korrekte Datenaustausch zwischen beiden Codes wird verifiziert und die Kopplung anhand eines Experimentes validiert. Mittels einer Demonstrationsrechnung wird belegt, dass die neue gekoppelte Methode realistischere Ergebnisse erzielt als die bisherige Methodik aufeinanderfolgender Rechnungen.

Abstract (englisch):
This report presents the coupling between the integral severe accident code MELCOR and the CFD code GASFLOW which determines the distribution of hydrogen inside the reactor containment. The correct data exchange between both codes is verified and the coupling is validated against an experiment. By calculating a hypothetical severe LOCA in a generic pressurized water reactor it is proven that the coupled method obtains more realistic results than the common procedure of subsequent calculations.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Kern- und Energietechnik (IKET)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2014
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0149-7
URN: urn:nbn:de:0072-376754
KITopen ID: 1000037675
Reportnummer: KIT-SR 7658
HGF-Programm 32.22.11; LK 01
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang XVI, 126 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Kern- und Energietechnik (IKET)
Prüfungsdaten 09.12.2013
Referent/Betreuer Prof. T. Schulenberg
Schlagworte MELCOR, GASFLOW, Kopplung, schwerer Unfall, Wasserstoff
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page