KIT | KIT-Bibliothek | Impressum
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000040632
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.

Elektrischer Transport durch Nanokontakte von Selten-Erd-Metallen

Berg, Oliver

Abstract:
Die vorliegende Arbeit behandelt den elektrischen Transport durch Nanokontakte von Seltenen Erden, die mit der Methode der mechanisch kontrollierten Bruchkontakte hergestellt wurden. Der elektrische Transport wird stark von der elektronischen Struktur der Metalle geprägt, wofür vermutlich eine unterschiedlich starke Lokalisierung der 4f-Zustände verantwortlich ist.

Abstract (englisch):
In this book the electronic transport through rare-earth nanocontacts is investigated. These nanocontacts can be fabricated by the mechanically controlled break-junctions. The conductance through such a nanocontact is strongly influenced by the element's electronic structure. This is probably caused by the variable strength of localization of the 4f states.


Zugehörige Institution(en) am KIT Physikalisches Institut (PHI)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2014
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0209-8
ISSN: 2191-9925
URN: urn:nbn:de:0072-406322
KITopen ID: 1000040632
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang IV, 90 S.
Serie Experimental Condensed Matter Physics / Karlsruher Institut für Technologie, Physikalisches Institut ; 10
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Physik (PHYSIK)
Institut Physikalisches Institut (PHI)
Prüfungsdaten 07.02.2014
Referent/Betreuer Prof. H. von Löhneysen
Schlagworte Eindimensionaler Transport, Magnetismus, Nanokontakte, Seltene Erden one-dimensional transport, magnetism, nanocontacts, rare-earth elements
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page