KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/KSP/1000048734
Die gedruckte Version dieser Publikation können Sie hier kaufen.
Coverbild

Zweikomponentige Methoden im Rahmen der zeitabhängigen Dichtefunktionaltheorie - Theorie, Implementierung und Anwendung

Kühn, Michael

Abstract:
Die Arbeit befasst sich mit der Herleitung, Implementierung und Anwendung von zweikomponentigen Methoden im Rahmen der zeitabhängigen Dichtefunktionaltheorie. Mit diesen Verfahren ist die Berücksichtigung des Einflusses der Spin-Bahn-Kopplung auf elektronische Übergänge sowie auf den Korrelationsbeitrag zur elektronischen Grundzustandsenergie (RPA) und zu den Orbitalenergien (GW) möglich. Der Fokus der Anwendungen wurde auf organische Leuchtdioden sowie auf Cluster schwerer Metalle gelegt.

Abstract (englisch):
This book reports on the derivation, implementation and application of two-component methods in the framework of time-dependent density functional theory. These methods allow the calculation of electronic transitions as well as the calculation of the correlation contribution to the electronic ground-state energy (RPA) and to the orbital energies (GW) including spin-orbit coupling. The focus of the applications is put on organic light-emitting diodes and clusters of heavy metals.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Physikalische Chemie (IPC)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2015
Sprache Deutsch
Identifikator ISBN: 978-3-7315-0428-3
URN: urn:nbn:de:0072-487343
KITopen-ID: 1000048734
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang 215 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Chemie und Biowissenschaften (CHEM-BIO)
Institut Institut für Physikalische Chemie (IPC)
Prüfungsdaten 17.04.2015
Referent/Betreuer PD Dr. F. Weigend
Schlagworte Spin-Bahn-Kopplung, Zeitabhängige Dichtefunktionaltheorie, Organische Leuchtdioden, Metallcluster Spin-orbit coupling, Time-dependent density functional theory, Organic light-emitting diodes, Metal clusters
Relationen in KITopen
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page