KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Coarse-Grid-CFD für industrielle Anwendungen: Integrale Analysen detaillierter generischer Simulationen zur Schließung von Feinstrukturtermen eines Multiskalenansatzes (KIT Scientific Reports ; 7727)

Viellieber, Mathias

Abstract: Die Arbeit beschreibt die Entwicklung eines Multiskalenansatzes, der mit den heute zur Verfügung stehenden numerischen Möglichkeiten, die Untersuchung von größeren Teil- oder Gesamtsystemen - wie Brennelementbündeln oder in Zukunft gesamte Reaktorkerne - ohne Verwendung von empirischen oder experimentellen Korrelationen ermöglicht. Dieser Multiskalenansatz, die Coarse-Grid-CFD (CGCFD), basiert auf einem unteraufgelösten groben Rechennetz und den reibungsfreien Eulergleichungen.

Abstract (englisch): This work describes the development of a multi-scale methodology allowing investigations of large parts of a system or even a complete system e.g. a fuel element or even a complete reactor core, with the currently available numerical methods without using experimental or empirical correlations. This multi-scale approach, the Coarse-Grid-CFD (CGCFD), is based on an under resolved computational mesh and on the Euler equations.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Kern- und Energietechnik (IKET)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2016
Sprache Deutsch
Identifikator DOI: 10.5445/KSP/1000062943
ISBN: 978-3-7315-0609-6
URN: urn:nbn:de:0072-629432
KITopen ID: 1000062943
Reportnummer: KIT-SR 7727
HGF-Programm 32.02.01; LK 01
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Umfang IX,130 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut Institut für Kern- und Energietechnik (IKET)
Prüfungsdaten 22.02.2016
Referent/Betreuer Prof. A. G. Class
Schlagworte Numerische Strömungsmechanik, CFD, CGCFD, Multiskalenansatz, Brennelement Computational Fluid Dynamics, CGCFD, multi-scale approach, fuel element
Bestellung Die Veröffentlichung ist bei KIT Scientific Publishing erschienen.
Weitere Informationen sowie gegebenenfalls Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page