KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz
Open Access Logo
§
Volltext
DOI: 10.5445/IR/1000084846
Veröffentlicht am 26.07.2018

Aspekte zur praxisnahen Auslegung induktiver Energieübertragungssysteme für Elektrofahrzeuge

Klaus, Benjamin

Abstract:
Induktive Energieübertragungssysteme sind aufgrund der Vielzahl an Kenngrößen und Zusammenhängen äußerst komplex. Deshalb müssen diese unter Berücksichtigung der vorgestellten Randbedingungen für die jeweiligen Anforderungen und spezifischen Anwendungsfälle neu ausgelegt werden. Dazu werden Aspekte aufgezeigt, die eine Analyse der Systemanforderungen, u.a. der elektrischen und magnetischen Parameter beinhalten, speziell für den Einsatz im Themenfeld der Elektromobilität.
Dies betrifft den zur Verfügung stehenden Bauraum, die Versatztoleranz, den Abstand, aber auch die verwendeten Materialien. Eine erste Dimensionierung greift Themen bzgl. der Spulen- und Ferritgeometrie auf.
Dabei werden die vorgestellten Randfaktoren und Anforderungen berücksichtigt, die eine realitätsnahe Auslegung sicherstellen sollen.


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik (IEH)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2018
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-848460
KITopen ID: 1000084846
Verlag Karlsruhe
Umfang XVI, 182 S.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT)
Institut Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik (IEH)
Prüfungsdatum 16.07.2018
Referent/Betreuer Prof. T. Leibfried
Schlagworte Induktives Laden, Elektrofahrzeuge, Praxisnahe Auslegung
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page