KIT | KIT-Bibliothek | Impressum | Datenschutz

Anwendungsbereiche und –grenzen von Ingenieurverfahren bei Nachweisen für die Einhaltung der Anforderungen für die Sicher-stellung des abwehrenden Brandschutzes. Teil IV: Ansätze und Bemessungsbrände

Max, Dominique

Abstract:
Der vorliegende Bericht baut auf den Forschungsberichten Nr. 180 und Nr. 196 auf. In Bericht Nr. 180 werden die Grundlagen der Ingenieurmethoden des Brandschutzes (Zonen- und Feldmodelle) mit den zugrundeliegenden Modellierungsansätzen beschrieben. In Bericht Nr. 196 wurde anhand ausgewählter Beispiele die Unterschiede der Methoden herausgearbeitet. Dabei kommt der Definition des Brandereignisses eine zentrale Bedeu-tung zu.
Für die Bemessung der Standsicherheit von Konstruktion im Brandfall müssen Grenzzu-stände berücksichtigt werden. Damit sind auch Einwirkungen zu definieren, die auf der sicheren Seite liegend hinreichend mögliche Brände mit einem hohen Brandrisiko berück-sichtigen.
Es stehen hierfür mehrere Verfahren zur Bestimmung bemessungsrelevanter Szenarien zur Verfügung. Darunter die bauaufsichtlich eingeführten Verfahren des Eurocodes (EC) mit den entsprechenden nationalen Anhängen. In diesem Bericht werden die Grundzüge der Verfahren nach DIN EN 1991-1-2 Anhang E und nach DIN EN 1991-1-2/NA Abschnitt BB beschrieben. Dem gegenüber wird der Bemessungsbrand nach DIN SPEC 18230-4 beschrieben, der auch den Auslegungsgrundsätzen der DIN 18230-1 entspricht.
... mehr

Open Access Logo


Volltext §
DOI: 10.5445/IR/1000131317
Veröffentlicht am 12.04.2021
Cover der Publikation
Zugehörige Institution(en) am KIT Engler-Bunte-Institut (EBI)
Publikationstyp Forschungsbericht/Preprint
Publikationsmonat/-jahr 12.2020
Sprache Deutsch
Identifikator ISSN: 0170-0060
KITopen-ID: 1000131317
Verlag Forschungsstelle für Brandschutztechnik
Umfang XIII, 35 S.
Serie Brandschutzforschung der Bundesländer. Berichte ; 205
Schlagwörter Ingenieurmethoden des Brandschutzes, Modellierung, Zonenmodell, Feld-modell, Bemessungsbrand, Brandszenarien, Feuerwiderstandsfähigkeit, Sicherheitskon-zept, Bemessung, Brände
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft
KITopen Landing Page