KIT | KIT-Bibliothek | Impressum

Wassermengenbewirtschaftung im Einzugsgebiet der Ruhr: Simulation und Echtzeitbetrieb [online]

Brudy-Zippelius, Thomas

Abstract:

Ein Schwerpunkt der gegenwärtigen, wasserwirtschaftlichen
Forschung liegt in der Schaffung interdisziplinärer Werkzeuge
und Methoden zur integrativen Bewirtschaftung von
Flusseinzugsgebieten. Die vorliegende Arbeit beschreibt die
Konzeption, Entwicklung und Anwendung des Modellsystems BEWASYS
zur Wassermengenbewirtschaftung komplexer Flusseinzugsgebiete,
das als Entscheidungshilfe für Bewirtschaftungspläne, wie
sie beispielsweise in der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie
gefordert werden, eingesetzt werden kann.
Die Aufgaben und die Ziele der Wassermengenbewirtschaftung
werden exemplarisch anhand einer kurzen Beschreibung des
Projekts, aus dem die Entwicklung des Modellsystems hervorgeht,
dargelegt. In einer detaillierten Analyse werden die
Anforderungen, die an ein Modellsystem zur
Wassermengenbewirtschaftung gestellt werden, abgeleitet. Von
zentraler Bedeutung ist hierbei die Übertragbarkeit des Modells,
so dass unterschiedlich strukturierte, wasserwirtschaftliche
Systeme abgebildet werden können. Verschiedene
Einsatzmöglichkeiten werden vorgesehen, um die Flexibilität des
Modells zu erweitern: Für den Zweck der Planung bzw. der ... mehr


Zugehörige Institution(en) am KIT Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, "Theodor-Rehbock-Wasserbaulaboratorium" (IWK)
Publikationstyp Hochschulschrift
Jahr 2003
Sprache Deutsch
Identifikator URN: urn:nbn:de:swb:90-AAA50820037
KITopen ID: 5082003
Erscheinungsvermerk Karlsruhe 2003. (Mitteilungen des Instituts für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik der Universität Karlsruhe (TH). 221.) Fak. f. Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften, Diss. v. 11.2.2003.
Abschlussart Dissertation
Fakultät Fakultät für Bauingenieur- und Geowissenschaften (Fak. für Bauing.)
Institut Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, "Theodor-Rehbock-Wasserbaulaboratorium" (IWK)
Prüfungsdaten Diss. v. 11.2.2003
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft KITopen Landing Page